Klappentext: „Ich hatte mir verboten an ihn zu denken. Mal sehen, wie lange ich dieses Mal durchhielt. Eine Sekunde, zwei, drei … Ich könnte wetten, dass Cassian mir keine Träne nachweinte.“ Eliza ist fest entschlossen, ein ganz normales Leben zu führen und die Elfen zu vergessen. Aber dann kehrt ihr Vater unverhofft und mitten in der Nacht von einer Ausgrabung zurück. Eine geheimnisvolle Schatulle führt sie beide auf die Isle of Skye in das verborgene Dorf der dunklen Magier. Ehe sie sich versieht, wird sie in ein neues, gefährliches Abenteuer verwickelt. Plötzlich ist es Eliza, die des Beistandes der Elfen bedarf. Wird Cassian rechtzeitig zur Stelle sein und ihr helfen? Dritter Teil der erfolgreichen ElfenSaga um Eliza und Cassian. Tauche ein in neue faszinierende Abenteuer. ©Amazon

Titel:                Federleicht – Wie der Klang der Stille (Band 3)
Autor:              Marah Woolf
Verlag:             Independently published

Seiten:             372

 

Bewertung: 1 Stern (schlecht) – 5 Sterne (sehr gut)

 

Cover: ****

Das Cover von Federleicht – Wie der Klang der Stille ist sehr schlicht gestaltet wie Teil 1 & 2 ebenfalls. Dennoch finde ich gerade das schlichte hier sehr schön. Das Cover verrät nicht sonderlich viel über das Buch, dennoch erhält man schon einen kleinen Hinweis, dass die Zauberflöte, die bereits auf dem Cover abgebildet ist, eine große Rolle spielen wird.

 

Inhalt: ****

Eliza versucht wirklich mit aller macht Cassian zu vergessen. Allerdings will es ihr einfach nicht gelingen. Eines Nachts tauchte auch noch Eliza’s Vater unangekündigt und total durch den Wind auf. Er behauptete, dass der Professor gestorben wäre und ihm was wichtiges hinterlassen hätte. Eliza und ihre Familie wollten dies zuerst nicht glauben, da er vor einigen Tagen noch mit Eliza’s Oma im Kaffee gesessen hatte. Doch anscheinend war die Geschichte wahr und nun begannen auch die mysteriösen Vorkommnisse.

Auf einmal kurz vor den Prüfungen tauscht der gutaussehende Viktor auf, den Eliza’s beste Freundin Sky alles andere als uninteressant findet, was Franzer natürlich gar nicht passt. Des weiteren möchte Cassandra, die Tochter des Professors, Eliza etwas übergeben und dann auf einmal passiert es und Quirin erscheint. Er kommt im Auftrag von Cassian und möchte das sich Eliza aus der Angelegenheit raushält, da die Elfen ganz eindeutig Magie spüren.

Dies reizt Eliza natürlich umso mehr, denn Sie hat nur ein Ziel – Cassian aus der Reserve zu locken. Denn wenn sie wirklich in Gefahr wäre würde er ihr wirklich helfen.. Ob Sie da richtig liegt?

 

Fazit:***

Ich habe sehnsüchtig auf Teil 3 gewartet und wurde definitiv nicht enttäuscht. Zwar hätte ich mich gefreut, etwas mehr über Cassian und Eliza zu lesen aber da die beiden eben so schwierige Charakter sind, ist es irgendwie auch klar, dass es noch etwas dauern wird, bis Sie zusammen finden. Möglicherweise lernt Eliza an ihrer neuen Schule jemand anderes kennen und Cassian ist auf einmal nicht mehr interessant? ich bin wirklich gespannt wie es im 4. Teil weitergeht. (Dieser erscheint übrigens am 11.11.2016 😛 )

Sehr darüber gefreut habe ich mich, dass Emma und Calum im 3. Teil ebenfalls erscheinen. Ich habe die zwei in der Mondlicht-Saga bereits sehr ins Herz geschlossen, daher war die Freude über die beiden erneut was zu lesen natürlich riesig.


Ich gebe dem Buch 3 von 5 möglichen Sternen.

sternepink3

 

Hier findet ihr weitere Rezensionen zu der Federleichtsaga:

 

 

Quellenangaben:
Der Klappentext und das Buchcover zu „Federleicht – Wie der Klang der Stille“ stammen von Independently published. Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision vom Kaufpreis. Der Preis für euch bleibt dadurch unverändert!