Klappentext: „Eliza beschließt, nach dem Sommer ihr Studium in Stirling anzutreten. Frazer und Sky besuchen sie dort regelmäßig. Doch dann überreden die beiden sie, einer Einladung der Elfenkönigin zum Samhainfest in Avallach zu folgen. So wird das natürlich nichts mit ihren guten Vorsätzen, ein normales Leben zu führen.

Während der Samhainzeremonie geschieht das Unfassbare – Eliza, ihre Freunde und Cassian finden sich in einem Haus wieder, in dem die unmöglichsten Dinge vor sich gehen. Während ihre Freunde überglücklich sind, ist Eliza bald die Einzige, die sich noch an ihr echtes Leben erinnert. Allerdings hat sie keine Ahnung, wie sie dorthin zurück gelangen können und ob sie die Opfer, die ihre Freunde dafür bringen müssen, tatsächlich verlangen kann.“ (c) Amazon *

 

Hier findet ihr Federleicht – Wie Schatten im Licht (FederLeichtSaga, Band 4)  auf Amazon: http://amzn.to/2g9h8zS *

 

Titel:                  Federleicht – Wie Schatten im Licht* (FederLeichtSaga, Band 4) 
Autor:                Marah Woolf
Verlag:              Independently published
Seiten:               336

 

Bewertung: 1 Stern (schlecht) – 5 Sterne (sehr gut)

 

Cover:****

Das Cover von Federleicht – Wie Schatten im Licht ist wie immer sehr schön und recht schlicht gehalten, aber es beinhaltet wie immer einen kleinen Hinweis auf die Geschichte die uns erwartet. Dieses mal ist es z.B. der Spiegel.

 

Inhalt:*****

Eliza ist sich kurz vor Unibeginn immer noch nicht sicher was sie wirklich will, denn zu Ihrer Tante nach Stirling zieht es Eliza nicht wirklich. Dennoch geht sie ein Kompromiss mit ihrer Mutter ein und schaut sich das ganze einmal vor Ort an.

Ganz so schlimm wie Eliza es erwartet hat, ist es bei ihrer Tante doch nicht. Denn es wohnen noch 3 weitere Studenten bei ihr und somit entscheidet sich Eliza dafür ihr Studium in Stirling anzufangen.

Eliza hat sich gut in ihrem neuen Zuhause eingelebt und Frazer und Sky kommen sie regelmäßig besuchen. Doch dann erhielten sie eine Einladung der Elfenkönigin zum Samhainfest in Avallach. Eliza hat natürlich keine Lust darauf dort zu erscheinen, da sie mit Sicherheit Cassian begegnet.

Dieser hatte es sich mal wieder kurz vor Eliza’s Umzug nach Stirling gewaltig mit ihr verscherzt. Er hat mal wieder versucht Eliza mit seinen Küssen zu überzeugen, dass zu tun was er möchte. Den Cassian war sich sicher: Eliza ist nicht sicher in ihrer Welt sie muss mit nach Avallach. Natürlich ließ sich Eliza darauf nicht ein und schwor sich erneut, nie wieder auf Cassian reinzufallen.

Daher war ihre Freunde auf das Samhainfest zu gehen eher bescheiden. Doch ihr Freunde ließen nicht locker. Also besuchte Eliza mit ihren Freunden und einem ungebetenen Gast das Fest. Eliza machte das beste aus dem Abend, trank, tanzte und hat ihren spaß, obwohl sie erfahren hat das Cassian und Opal heiraten werden. Auch wenn sie versucht zu überspielen.. Es setzt ihr dennoch ganz schön zu.

Um Mitternacht versammelten sich alle zum Samhainfest am Feuer. Cassian suchte den Kontakt zu Eliza und möchte mir ihr zum Feuer gehn um ihr einiges zu erklären.

Die Zeremonie beginnt und Eliza sieht ein Gesicht im Feuer. Sie wird immer näher ans Feuer gezogen und letztlich ins Feuer geschubst.. Als Eliza aufwacht war es dunkel.. Nach und nach merkte sie das Cassian, Grace, Sky und Frazer auch hier gelandet waren. Sie alle wollten einander gegenseitig nicht loslassen und so sind sie mit in das Feuer gefallen.

Als es hell wurden fanden sie sich in einem Haus wieder.. Eliza kam das ganze sofort merkwürdig vor. Mit diesem Haus stimmt etwas nicht. Ihre Freunde wirkten mit der zeit immer Glücklicher und ihre tiefsten Wünsche erfüllten sich. Sie haben damit angefangen ihre Vergangenheit zu vergessen.. Eliza wurde nach langer zeit klar sie ist im „Haus der wünsche“ doch wie kommt sie und ihre freunde dort wieder raus?

 

Fazit:

Mal wieder eine mehr als gelungene Fortsetzung von Marah Woolf. Ich habe schon sehnsüchtig auf Teil 4 gewartet und nun kann ich kaum erwartet das Teil 5 endlich erscheint. (Auf Facebook hab ich schon gelesen, dass Marah bereits dabei ist Teil 5 zu schreiben und dieser möglicherweise bereits Mitte nächstes Jahres erscheint  🙂 )

ich finde Marah Woolf hat sich dieses mal wieder selbst übertroffen. Nachdem ich von Teil 3 nicht ganz so begeistert war wie von den ersten beiden teilen (ich glaube es lag an dem Cassian Entzug :P) hat sie mich mit diesem Teil wieder vollkommend überzeugt. Dieser Teil hat alles: Spannung, Humor, Liebe und ganz viel Cassian 😛

Eventuell habe ich schon eine kleine Vermutung wer Eliza ins Feuer geschubst hat und falls ich mich nicht täusche wird das alle sehr treffen, aber lassen wir uns überraschen. 🙂

 

Ich gebe Federleicht – Wie Schatten im Licht 5 von 5 Sternen.

sternepink5

 

 

Hier findet ihr weitere Rezensionen zu der Federleichtsaga:

 

 

Quellenangaben:
Der Klappentext und das Buchcover zu „Federleicht – Wie Schatten im Licht“ stammen von Independently published. Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision vom Kaufpreis. Der Preis für euch bleibt dadurch unverändert!