Klappentext: „Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück! Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feiert am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere. Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet. Das Special Rehearsal Edition Script wird bis zum Erscheinen der erweiterten Ausgabe 2017 erhältlich sein.“ © Amazon *

 

Hier findet ihr „Harry Potter und das verwunschene Kind  Teil Eins und Zwei“ auf Amazon: http://amzn.to/2k7IVDB *

 

Titel:                 Harry Potter und das verwunschene Kind (Teil Eins und Zwei) *
Autor:               J.K. Rowlings
Verlag:              Carlsen
Seiten:              336

Bewertung: 1 Stern (schlecht) – 5 Sterne (sehr gut)

 

Cover:***

An sich ist es ein wirklich schönes Cover. Allerdings passt es einfach nicht zu meiner Harry Potter Sammlung… Auch wenn es „nur“ ein Theater Skript ist, hätte ich mir ein Bezug zu den anderen Harry Potter Bücher gewünscht.

 

Inhalt:****

Harry Potter und das verwunschene Kind beginnt 19 Jahre später mit einem nahtlosen Übergang von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“.

Harry’s zweitältester Sohn Albus Severus fährt das erste Mal nach Hogwarts und freundet sich im Zug direkt mit Scorpius Malfoy, Draco’s Sohn, an. Selbstverständlich waren alle der festen überzeugen, dass der sprechende Hut Albus nach Gryffindor schickt – doch da irrten sie sich. Er wird gemeinsam mit Scorpius dem Haus Slytherin zugeteilt.

Da das Gerücht im Umlauf ist, dass Scorpius seine Mutter mit einem Zeitumkehrer in die Vergangenheit geschickt wurde, um ein Kind von Lord Voldemort zu empfangen, war Harry die Freundschaft zwischen Albus und Scorpius alles andere als recht. Als dann auch noch die Alpträume begangen und Harry’s Narbe wieder beginnt zu schmerzen – war das für Harry Potter eindeutig kein gutes Zeichen.

Eines Abends bekam Harry ein Besuch von Arnos Diggory, dem Vater von Cedric Diggory der im 4. Teil bei dem Trimagischem Tunier verstorben ist. Arnos hat gehört, dass ein Zeitumkehrer aufgetaucht ist und bittet Harry mit dem Zeitumkehrer Cedric zu retten. Harry lehnt dies natürlich direkt ab, da er weiß was passieren kann wenn man in den Verlauf der Zeit eingreift. Doch Harry war nicht bewusst, dass Albus und Amos Nichte Delphini Diggory sie belauschen.

Albus hat sich fest dazu entschlossen Cedric zu retten. Also informiert er Scorpius im Hogwarts-Express über seinen Plan. Sie springen vom Zug und machen sich auf den Weg zum in Hermines Büro im Zaubererminsterium und holen sich der Zeitumkehrer und das Abendteuer beginnt und ein ganz neuer Feind erwartet die beiden…

 

Fazit:****

Zu Anfang fand ich das Buch sehr Gewöhnungsbedürftig, da Harry Potter und das verwunschene Kind das Skript zum Theaterstück ist, welches bereits am 30. Juli 2016 seine Prämiere im Londoner West End feierte.

Aus diesem Grund, ist das Buch auch als Dialog geschrieben. Zuerst war es eine sehr langwidrige Angelegenheit, da ich jedes Mal genau schauen musste wer hat jetzt was gesagt?! Aber zum Glück gewöhnt man sich recht schnell an das Dialogformat und nach ein paar Seiten liest es sich genau so flüssig wie ein normales Buch.

Die Geschichte an sich hat mir super gefallen. Auch das die Fortsetzung so viel bekannte Charaktere beinhaltet nur dass jetzt eben die Kinder die größere Rolle spielen.

Dennoch kommt das Buch Harry Potter und das verwunschene Kind natürlich nicht an die Vorgänger heran. Ich fand es im Großen und Ganzen dennoch schön nochmal nach Hogwarts zu reisen um zu sehen wie die Geschichte um Harry Potter und co. weitergeht.

 

Ich gebe Harry Potter und das verwunschene Kind 4 von 5 Sternen.

 

 

 

 

 

Quellenangaben:
Der Klappentext und das Buchcover zum Harry Potter und das verwunschene Kind stammen vom Carlsen Verlag. Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision vom Kaufpreis. Der Preis für euch bleibt dadurch unverändert!