Hinweis: „Mein Herz ist eine Insel“ habe ich im Rahmen der „Hello Sunshine“ Kampagne gelesen habe. Weder der Verlag, noch die Autorin oder andere Personen haben mich bei meiner Rezension beeinflusst. #Werbung

 

Klappentext: „Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wieder trifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla,welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …“ (c) Blanvalet Verlag

Hier findet ihr „Mein Herz ist eine Insel“ von Anne Sanders auf Amazon: http://amzn.to/2jYEr32 *

 

Titel:                 Mein Herz ist eine Insel *
Autor:               Anne Sanders
Verlag:              Blanvalet Verlag
Seiten:              348

Bewertung: 1 Stern (schlecht) – 5 Sterne (sehr gut)

 

Cover:**

Das Cover von „Mein Herz ist eine Insel“ ist sehr unscheinbar. Es ist hübsch gemacht – keine Frage, aber besonders ins Auge sticht es leider nicht.

 

Inhalt:***

Das Isla sich eigentlich nirgends richtig zu Hause gefühlt hat, wurde ihr erst klar, als Eric sich nach 10 Jahren Beziehung von ihr getrennt hat um eine Beziehung mit einer älteren Frau zu führen. Da Isla bereits in Erics Wohnung gewohnt hatte und allgemein ihr komplettes Leben auf Eric abgestimmt hatte, viel ihr kein anderer Weg ein als auf ihre Heimatinsel zurückzukehren.

Da sie und ihre Familie damals im Streit auseinandergegangen sind und sich seit der Zeit so gut wie nie bei Ihrer Familie gemeldet hat, versucht Isla zu verdrängen. Dem entsprechend war die Überraschung groß als Isla auf Bailevar auftaucht. Die Freude ihrer Familie hielt sich deutlich in Grenzen und Isla fühlt sich nicht wirklich willkommen.

Als sie dann auch noch ihre Jugend Liebe Finn traf, der mittlerweile einen erfolgreichen Pup auf Bailevar führt, fühlt sich Isla unwohler als je zuvor.

Doch da gab es noch Shona, die alte liebenswürdige und gutherzige Shona – die ein sehr großes Talent im Geschichten erzählen hatte, denn die Geschichten bedeuten Shona alles. Sie nahm es Isla auch nicht besonders übel, dass sie sich nie gemeldet hat und nahm sie direkt mit offenen Armen in Empfang. Shona war auch nicht gerade zaghaft dabei, Isla und Finn wieder miteinander zu verkuppeln. Doch auch sie hat ein großes Geheimnis, welches sie schon fast ihr ganzes Leben mit sich herumträgt. Allerdings weiß vorerst niemand davon.. sie behält es verschlossen in ihrem Herzen.

Jared tauchte auf, ein Tourist der ungewöhnlich lange auf der kleinen und unscheinbaren Insel bleibt. Seitdem er aufgetaucht ist kam es bereits zu einem Einbruch und da in Bailevar jeder jeden kennt, kann es nur ein Fremder gewesen sein! Jared’s Interesse an Isla stimmt Finn auch nicht gerade positiver auf Jared. Dies kann nur Ärger geben.

Und dann begann tatsächlich der Ärger. Jared erfuhr zu viel, Shona wurde verletzt und der große Knall ließ auch nicht lange auf sich warten.. aber lest selbst! ????

 

Fazit:***

Das Isla (32 Jahre) eine sehr launische und nicht gerade Erwachsene Protagonistin ist, merkt man recht schnell. Auch das Gefühl, dass sie seitdem sie die Insel verlassen hat kein stück reifer geworden ist wächst von Sekunde zu Sekunde. Wenn ich nicht wüsste das es sich bei der Protagonistin um eine Erwachsene Frau handelt, würde ich sie höchstens auf 17 Jahre schätzen.

Ich finde „Mein Herz ist eine Insel“ ist die perfekte Standgeschichte. Ein Buch, welches sich gut zum entspannen lesen lässt, aber nicht sonderlich anspruchsvoll ist. Daher denke ich Bücher dieser Art passen perfekt zu einem entspannten Tag am Meer.

Am Anfang fand ich das Buch etwas trocken und langweilig, da ich mir dachte: „Oh nein, nicht schon wieder eine typische Trennungsgeschichte.“ Doch das hinter dem Buch viel mehr steckt, hatte ich zu erst nicht geahnt.

Die Geschichte ist rührend, besonders Shona berührte sehr mein Herz. Trotz allem was sie in ihrem Leben bereits erlebt hat, hat sie nie den glauben verloren.

 

Ich gebe „Mein Herz ist eine Insel“ * 3 von 5 Sternen.

 

 

 

 

Quellenangaben:
Der Klappentext und das Buchcover zum „Mein Herz ist eine Insel“ stammen vom Blanvalet Verlag. Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision vom Kaufpreis. Der Preis für euch bleibt dadurch unverändert!