Dieses Jahr begann die Frankfurter Buchmesse 2018 für mich leider nicht wie geplant. Kurz vor der Messe erwischte mich eine Grippe und ich lag leider erstmal flach.  🙁  Daher begann mein Messebesuch dieses Jahr erst am Freitag und auch etwas entspannter.

Am Freitag hatte ich jedoch kaum Termine. Ich wollte lediglich die Signierstunde von Lina Rina (aktuelles Buch: Animant Crumbs Staubchronik) besuchen. Somit machte ich mich erst gegen Mittag auf den Weg zur Frankfurter Buchmesse 2018 und besuchte erstmal ganz gemütlich die Signierstunde von Lina Rina.

Die Signierstunde war mega entspannt, da kaum Leute vor Ort waren. Lina Rina hatte während der Buchmesse einige Signierstunden, sowohl an den Pressetagen, als auch an den normalen Messetagen. Daher gehe ich davon aus, dass sich das ganze gut verteilt hat.

Lina Rina war sehr freundlich und machte einen sympathischen Eindruck. Dadurch das eben nicht viele Leute vor Ort waren, war auch eine kurze Unterhaltung mit der Autorin möglich. Anschließend signierte sie mir noch mein Buch.

Nach der Signierstunde hatte ich beschlossen mir die Frankfurter Buchmesse 2018 ein wenig anzuschauen. Die interessanteste Halle ist und bleibt einfach Halle 3. Hier verbringe ich am liebsten die Zeit und schaue mir sehr gerne die ganzen Stände an. Jedoch ist dies leider immer nur an den Pressetagen entspannt möglich. An den normalen Besuchertagen ist die Halle 3 leider immer die vollste. Somit sollte man diese Samstag’s und Sonntags so gut wie es eben geht meiden.

Also schaute ich mir in ruhe die Stände an und entdeckte gleich den auffälligen Stand von „live,love,create“. Der Messestand sprang einen wirklich direkt in die Augen und war wirklich hübsch gestaltet. Er tanzte definitiv aus der Reihe!

Viele Messestände waren jedoch unverändert und sahen aus wie jedes Jahr. Die Neuerscheinungen der einzelnen Stände, machte jedoch jeden Stand zu etwas besonderen.

Somit schlenderte ich weiter durch die Gänge und war schon ganz gespannt, welche Besonderheit mich dieses Jahr am Carlsen Stand erwartete. Hier drehte sich selbstverständlich wieder alles um Harry Potter. Es war eine kleine Harry Potter Ecke hergerichtet. Dort war obendrüber ein riesen Harry Potter Buch der Neuausgabe und darunter eine kleine Leseecke mit den neuen Harry Potter Büchern und lauter kleine Extras wie z.B. ein Gryffindor Kissen, der Zeitumkehrer, ein paar Figuren vom Zauberschach.

Das alles war wirklich sehr schön und liebevoll gestaltet. Toll gemacht lieber Carlsen-Verlag!  🙂

Anschließend schaute ich mir weiter die Hallen an und schaute natürlich auch beim Droemer Verlag vorbei. Die lassen sich auch immer ganz tolle Sachen, passend zu dem neuen Büchern von Sebastian Fitzek, einfallen. Dieses Jahr erscheint kurz nach der Frankfurter Buchmesse 2018, sein neues Buch „Der Insasse„. Passend dazu hat der Verlag eine kleine Ecke gestaltet, in welche immer die Signierstunden stattgefunden hat. Sah wirklich klasse aus!

 

Frankfurter Buchmesse 2018 – Der Samstag!

Wie jeder weiß, sind die Samstage auf der Buchmesse am schlimmsten. Es ist immer mega voll und überall endlos lange schlangen. Daher war ich nicht böse darüber, dass ich nur 3 Termine am Samstag hatte.

Der erste Termin war erst um 15 Uhr beim Dressler Verlag. Hier hatte die liebe Marah Woolf eine Lesung zum 7. Teil von der Federleicht Reihe – Wie ein Funke von Glück.

Ich kannte das Buch zwar schon, jedoch ist Marah Woolf bei mir jedes Jahr Pflichtprogramm auf der Frankfurter Buchmesse. Doch dieses Jahr war es so mega voll bei Marah, dass ich total überrascht war, als ich knapp 40 Minuten vor der Lesung ankam und dennoch kaum mehr einen Platz bekommen habe, wo ich noch etwas sehen konnte. Ich finde es wirklich toll wie erfolgreich Marah Woolf in den letzten Jahren geworden ist und sie hat ihren Erfolg wirklich mehr als verdient. Jedoch vermisse ich die schön entspannten Lesungen und Termine. 🙁 Dennoch war es definitiv wieder mein Highlight Marah zu treffen und ich freue mich schon aufs nächste Jahr! 🙂 Ich hatte noch gehofft auf der Buchmesse den 1. Teil von Ihrer neuen Buchreihe „Rückkehr der Engel (Angelussaga 1)“ zu ergattern, aber leider ist der Teil überall ausverkauft.  🙁 

Nach Marah Woolf stand die Exklusive Verlags-Preview für Blogger von Dark Diamonds, Impress, Piper Gefühlvoll/Humorvoll und Forever an.

Auf den Termin habe ich mich schon sehr gefreut. Hier war nur die Teilnahme mit einer Einladung möglich. Daher an dieser Stelle vielen lieben Dank dafür!

Die Veranstaltung war wirklich toll organisiert. Jeder Teilnehmer erhielt ein passendes Handout zur Präsentation und die einzelnen Verläge stellen uns Ihre Neuerscheinungen vor. Auch einige Autoren waren vor Ort und haben teilweise etwas zu Ihren Büchern gesagt oder sogar kleine Stellen vorgelesen.

Unter anderem wurde das neue Buch von Leni Wambach – Ein Königreich aus Feuer und Eis vorgestellt. Hierzu wurde uns erstmal ein kleiner Ausschnitt aus dem Disneyfilm – Die Eiskönigin gezeigt. Das Buch soll wohl in die selbe Richtung gehen und jeder der den Disneyfilm liebt, sollte auch das Buch lieben.  🙂

Auch wurde uns der Gewinner des Schreibwettbewerbs von Tolino Media und Impress vorgestellt. Hier hat das Buch von Gloria Trutnau – Left to Fate (Die Ausgesetzen) gewonnen. Auf dieses Buch bin ich schon sehr gespannt.  Ein Zitat der Jury: „Maze Runner meets Minority Report – ein grandioses Werk!“ – Ich bin gespannt!

Ein Roman, der mich bei der Vorstellung direkt überzeugt hat, war von Noama Clark – Applepie Stories (Der Zauber zum Glück). Das Buch hat mich eigentlich hauptsächlich wegen der Autorin überzeugt. Die Autorin ist so ein positiver mensch und hat es wirklich drauf zu Reden und Leute mitzureisen.  Ein Zitat des Verlags: „Ein Roman der lachen weckt, zu tränen rührt und Magie versprüht!“ – ich freu mich drauf!

Die Veranstaltung war wirklich sehr gelungen und hatte meiner Meinung nach noch etwas länger gehen können.  🙂

 

„Hallo Frankfurt, Hallo Otto“ – Hier kommt Otto Waalkes

Otto Waalkes war mit Abstand mein größtes Highlight auf der Frankfurter Buchmesse 2018. Ich hab mich wirklich riesig auf die Veranstaltung gefreut, da ich Otto schon als Kind sehr mochte.

Otto Waalkes war zu Gast auf der Frankfurter Buchmesse 2018 und stellte sein neues Buch „Kleinhirn an alle: Die große Ottobiografie„. Wer jetzt denkt: „Ohjee, eine Biografie – das kann nicht spannend werden.“ Der hat sich gewaltig getäuscht. 

Otto erzähle seine komplette Lebensgeschichte von klein auf bis heute. Dabei hatte er einen Herrn dabei, der immer wieder die passenden Fragen dazu gestellt hat. Wer Otto kennt weiß, dass hier auch sehr viele Klassiker dabei waren – Sprüche die einfach jeder kennt.

Besonders begeistert war das Publikum also Otto Waalkes durch „Zufall“ eine Gitarre aus dem Publikum gereicht bekommen hat und angefangen hat zu singen. Es war einfach ein fantastischer Abend und Otto Waalkes ist einfach ein toller Entertainer. Ich war noch nie auf so einer lustigen und genialen Lesung.

Auch nach der Lesung hat sich Otto noch Zeit genommen für Gespräche, Foto- und Autogrammwünsche. Den Abend wird sicher niemand vergessen.

 

Dies war also die Frankfurter Buchmesse 2018. Vielen lieben Dank an die Frankfurter Buchmesse und an die einzelnen Verläge, dass wir Blogger immer die Möglichkeit haben an den Fachbesuchertagen teilzunehmen und auch solche besonderen Events besuchen dürften. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!  🙂